Aktuelle Informationen zum Umgang mit der Corona-Pandemie

Die Volksbank Hohenzollern-Balingen eG wird die notwendige Infrastruktur und Bargeldversorgung für unsere Mitglieder und Kunden aufrechterhalten.

Als regionaler Finanzdienstleister wollen und müssen wir im Rahmen der derzeitigen Corona-Pandemie verantwortlich und zum Wohle unserer Kunden und Mitarbeiter handeln.

Deshalb kann es in den kommenden Tagen zu personellen oder auch organisatorischen Engpässen und Verzögerungen bei der Ausführung von Aufträgen oder der Erreichbarkeit kommen, die sich aufgrund der sich schnell ändernden Rahmenbedingungen nicht vermeiden lassen. Hierzu werden täglich neue Entscheidungen getroffen, die der Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes sowie der Gesundheit unserer Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter dienen.

Wir sind weiterhin für Sie da, aber empfehlen Ihnen dringend, nicht erforderliche Filialbesuche zu verschieben und Bankgeschäfte von zu Hause aus zu erledigen – per Online-Banking, Telefon oder mit unserer App!

Zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Mitglieder und Kunden setzen wir verschiedene Vorsorgemaßnahmen um. Hierzu gehören insbesondere Hygienemaßnahmen, wie Händewaschen und Nies- bzw. Hustenetikette. Momentan begrüßen wir Sie statt eines Händeschüttelns mit einem Lächeln.

Zusammen können wir die weitere schnelle Verbreitung des Coronavirus eindämmen, indem wir uns mit Abstand begegnen und nur wirklich lebensnotwendige Wege auf uns nehmen und Kontakte zu anderen Mitmenschen auf ein Mindestmaß begrenzen.

Aufgrund des von Bund und Ländern am 22.03.2020 beschlossenen Kontaktverbots, haben auch wir die Situation für unsere Kunden und Mitarbeiter neu bewertet.

Deshalb haben wir ab sofort den persönlichen Service in unseren Geschäftsstellen eingeschränkt.

In folgenden Geschäftsstellen sind wir ab 24.03.2020 noch persönlich für Sie da:

  • Balingen
  • Bisingen
  • Burladingen
  • Frommern
  • Gammertingen
  • Haigerloch
  • Hechingen
  • Rosenfeld

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass in allen unseren derzeit noch geöffneten Geschäftsstellen jeweils nur ein Servicepoint für persönlichen Service zur Verfügung steht. Bitte halten Sie dort Abstand zueinander und zu uns!

Für beleghafte Überweisungen oder andere papierhafte Aufträge stehen ihnen an allen Lokationen Briefkästen zum Einwurf zur Verfügung.

Sollten sich mehr als 2 Kunden im Servicebereich oder der SB-Zone befinden, warten Sie bitte vor der Tür und betreten unsere Räumlichkeiten erst, wenn eine andere Person die Bank verlassen hat.

Ebenso bitten wir sie, Beratungstermine nur noch telefonisch in Anspruch zu nehmen. Selbstverständlich sind und bleiben wir für Sie erreichbar und stehen für Fragen mit Rat und Tat zu ihrer Verfügung. Sie erreichen uns per Mail unter info@voba-hoba.de und telefonisch unter 07433 959 0.

Wir bitten um ihr Verständnis, dass es aus personellen oder organisatorischen Engpässen vielleicht zu Verzögerungen bei der Ausführung von Aufträgen oder der Erreichbarkeit geben kann.

Es wird empfohlen, im Umgang mit Banknoten und Münzen die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs auch anzuwenden. Alternativ empfiehlt sich die Nutzung bargeldloser bzw. kontaktloser Bezahlverfahren - zum Beispiel per Bank-, Kreditkarte oder Smartphone.

Die Bargeldversorgung ist sichergestellt. Es ist nicht notwendig, größere Summen als üblich zu verfügen. Selbst wenn wir weitere oder alle Geschäftsstellen schließen müssten, bleiben die SB-Geräte für Sie erreichbar. Zur Versorgung unserer Selbstbedienungsgeräte und Geschäftsstellen arbeiten wir zusätzlich mit spezialisierten Dienstleistern zusammen. Von diesen sind uns aktuell keine Einschränkungen bekannt.

Bei Fragen zu Ihrem Wertpapierdepot steht Ihnen Ihr persönlicher Bankberater kompetent zur Seite. Kontaktieren Sie uns bei Fragen telefonisch unter 07433 959 0, per Kontaktformular oder über das Postfach im Online-Banking.

Handeln Sie umsichtig und achten auf die Empfehlungen des Bundesministeriums für Gesundheit.

Gemeinsam werden wir diese für uns alle schwierige Situation meistern – bleiben Sie gesund!

Telefonische Beratung zur Gesundheitsvorsorge erhalten Sie beispielweise hier:

  • 116 117: Ärztlicher Bereitschaftsdienst
  • 115: Einheitliche Behördennummer
  • 0800 011 77 22: Unabhängige Patientenberatung Deutschland
  • 030 346 465 100: Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums
  • 07433 92 11 11 Bürgertelefon Landratsamt Zollernalbkreis