Gomaringen ist Sieger des Württembergischen Finales der VR-Talentiade 2016

Das Mössinger Ernwiesenstadion war am Samstag (2. Juli) Austragungsort des von der LG Steinlach ausgerichteten WLV-Finales der VR-Talentiade 2016. Aus acht Städten Württembergs kamen die Teams mit den jeweils besten Viertklässlern, die ihr Leichtathletiktalent bei den örtlichen VR-Talentiade-Sichtungen bereits unter Beweis gestellt hatten. Die über 100 beim WLV-Finale angetretenen Viertklässler hatten sich aus dem Kreis von über 2.000 Kindern mit besonderen Leistungen hervorgetan. Aus der Region Neckar-Alb mit dabei die Teams aus Gomaringen und Steinlach (Mössingen/Hechingen). Überragender Sieger des Landesfinales wurde die Mannschaft Gomaringen vor Schramberg und Ludwigsburg. Das Team Steinlach hatte sich bei diesem Wettkampf im heimischen Stadion etwas mehr als den letztlich erreichten Platz acht erhofft. Als Sieger dürfen sich jedoch alle fühlen, die sich für das Finale qualifiziert hatten, betonte der Teamleiter Nachwuchs im WLV, Christian Hummel.

Mössingens OB Michael Bulander und die Vertreter der VR Bank Steinlach-Wiesaz-Härten, Werner Rockenbauch, und der Volksbank Hohenzollern-Balingen, Denis Eger, eröffneten das Landesfinale schwungvoll beim Einlaufen und Aufwärmprogramm gemeinsam mit den Kindern und unterstrichen ihr Engagement und ihre Unterstützung für die Jugendarbeit und die Sportvereine. Dann ging es an den Wettkampfstationen zur Sache. Die Kinder wetteiferten beim Laufen, Springen und Werfen um die schnellsten Zeiten und größten Weiten. Aus dem Teamdurchgang qualifizierten sich die sechs schnellsten Sprinter und jeweils vier besten Weitspringer und Werfer für das Einzelfinale. Während die Sprintsiege bei den Mädchen und bei den Jungs nach Schramberg gingen, holte Hanna Weber den Sieg beim Wurf für das Team Gomaringen. Celine Kubowski, Steinlach, wurde hier Dritte. Weitere Podestplätze bei den Einzelfinals sicherten sich aus dem Team Gomaringen Finn Barth (3. Sprint), Celine Venter (3. Weitsprung) und Ben Bahle (3. Weitsprung).

Bei den Siegerehrungen zollte Hechingens Bürgermeisterin Dorothea Bachmann allen Teilnehmern großen Respekt und fand anerkennenden Worte für die gute Kooperation von Hechingen und Mössingen in der LG Steinlach.

Selbst das Wetter meinte es an diesem durchwachsenen Samstag verhältnismäßig gut mit den Teilnehmern. Ein morgendlicher Regenguss hörte pünktlich zum Einlaufen der Mannschaften auf und erst mit Ende der Siegerehrungen kündigte sich der nächste Regen an.

Herzlichen Dank den vielen Helfer und den unterstützenden VR-Banken, die zu dieser gelungenen Veranstaltung beigetragen haben.