VR-Talentiade

Strahlende Gesichter auf der Rosenfelder Tennisanlage

Spannende Einzelturniere hat es bei der VR-Talentiade gegeben, die in Rosenfeld auf der Anlage der Tennisgemeinschaft ausgetragen worden ist. Gespielt wurden ein U10-Großfeldturnier und ein U8-Kleinfeldturnier. Die Anlage der Tennisgemeinschaft Rosenfeld war fest in der Hand von jungen Talenten. Beim Turnier wetteiferten Mädchen und Jungen verschiedener Vereine um die Plätze.

Manuela Killmaier von der Volksbank Hohenzollern-Balingen bedankte sich bei der Siegerehrung bei den Teilnehmern: "Wir konnten über das gesamte Turnier hinweg tolle und spannende Spiele beobachten.". Sie übergab die Preise an die glücklichen Sieger.

Auch Florian Scheinast, Jugendwart der TG Rosenfeld, zeigte sich sehr zufrieden: "Die Kinder und Jugendliche haben Spaß am Tennisspielen. Das sieht man!" Rosenfeld sei, so Scheniast, einer von rund 20 Veranstaltungsorten der Sportart Tennis in Baden-Württemberg.Ebenso begeistert zeigte sich der Vorsitzende der TG Rosenfeld, Harald Weisser. Er bedankte sich bei allen Teilnehmern, Eltern und Besucher sowie der Volksbank für die Unterstützung.

Weisser vergaß nicht das Organisationsteam: Jugendwart Florian Scheinast, Sportwärtin Janina Kieselbach, Oberschiedsrichterin Birgitt Blümer und das gesamte Helferteam hätten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt.

Beim U10-Großfeldturnier setzte sich Greta Rivera Abfalder (TC Mössingen) in einem spannenden Endspiel gegen Zoe King (TC Ratshausen) durch. Bei den Junioren sicherte sich Sebastian Gambert (TC Tübingen) den Titel. Er bezwang im Endspiel Ricardo Jessel (TC Tübingen). Der Sieg im U8-Kleinfeldturnier ging an Anna Baron aus Tübingen.

Von der TG Rosenfeld nahm auch Diman Naji aus Syrien teil.

Text: Schwarzwälder-Bote vom 14.07.2017