Neujahrskonzert 2017

Ein Hauch von Broadway

Glanzvoll gestaltete sich das Neujahrskonzert der Volksbank Hohenzollern-Balingen mit einem Ensemble des Residenzorchesters Baden-Württemberg und zwei Gesangssolisten

Festlich, beschwingt und kurzweilig – als einer der ersten kulturellen Höhepunkte des Jahres hat sich das Neujahrskonzert der Volksbank Hohenzollern-Balingen in der Zollernstadt etabliert. Das Motto des diesjährigen Konzerts lautete: „Ein bezaubernder Abend mit Chansons und Musicals“. Spielerisch, elegant entführten die beiden Gesangstars Isabel Dörfler und Andreas Bieber, bestens unterstützt von einem Ensemble des Residenzorchesters Baden-Württemberg unter Leitung von Musikdirektor Sven Gnass, das Publikum in der vollbesetzten Hechinger Stadthalle in die zauberhafte Welt des Chansons und Musicals.

Hommage an Udo Jürgens

Joachim Calmbach, Vorstandsmitglied der Volksbank, hieß das Publikum willkommen und ließ  das vergangene Jahr Revue passieren. Dann hieß es Bühne frei für die Künstler. Diese eröffneten zündend mit „Tut alles, was gut tut“ eine musikalische Hommage an den großen Entertainer Udo Jürgens. Perfekt und stimmlich brillant verstanden es die Stars des Abends, populäre Melodien mit Esprit, sängerischer und darstellerischer Präsens, einem Schuss Ironie und einer herzerfrischenden Mimik als facettenreiches, musikalisches Feuerwerk zu präsentieren.

Strahlender Sopran

Mit Liedern, mal fröhlich, lustig und sexy, mal traurig, melancholisch und vielleicht auch mal sentimental, sang sich Isabel Dörfler in die Herzen des Publikums. Unverwechselbar, wie sie mit ihrem opulenten, großartig strahlenden Sopran Chansons, die man in- und auswendig zu kennen glaubt, interpretiert und ihnen damit ein ganz eigenes Gepräge verleiht. Mit wunderbar klarer Stimme und Titeln wie „She“, „Sie sieht mich einfach nicht“, einem munteren „Under the sea“ und der Slapstick-Einlage „Beide Dase läuft“ zog Andreas Bieber die gebannt lauschenden Zuhörer in seinen Bann und nahm sie mit auf eine mal nachdenkliche, freche, bittersüße oder einfach mal verliebte musikalische Reise.

Auf dem noblen Klangteppich der sechs versierten Musiker bewegten sich die Sängerin und der Sänger solistisch oder im Duett in beschwingtem Stil und mit tänzerischer Leichtigkeit und setzen temperamentvoll prägnante Akzente. Die Chansons erklangen gefühlvoll und expressiv, Schlager aus den legendären 20er- und 30er-Jahren frohgemut und fidel – und Film-Evergreens grünten so grün wie noch nie.

Bezaubernder Orchesterklang

Mit dem exquisiten Cocktail aus Verve, Eleganz, Witz, wohldosiertem Sentiment und einer unbändigen Spiellust mit klanglicher Raffinesse und Virtuosität  brachte das Ensemble den gewinnenden Zauber beliebt-berühmter Melodien mit klassischen Orchesterklang auf sehr hohem Niveau in die Hechinger Stadthalle.

Ein ebenso furioser wie spritzig-festlicher Start ins neue Jahr mit prominenten Gesangssolisten. Ein Blumengebinde für die Künstler, überreicht von Vorstandsmitglied Arndt Ständer, und tosender Beifall waren der Dank für die glanzvolle Darbietung.

(Pressetext von ANTONIA LEZERKOSS, Hohenzollerische Zeitung)