Junge Schreiner präsentieren ihre Gesellenstücke

Sieben frischgebackene Schreinergesellen aus der Region stellen aktuell ihre Gesellenstücke in der Volksbank Hohenzollern-Balingen aus

Über 30 frischgebackene Schreinergesellen haben in der Region jüngst ihre Ausbildung abgeschlossen. Sieben davon dürfen ihre Gesellenstücke in einer Ausstellung in der Volksbank Hohenzollern-Balingen in Balingen präsentieren. Drei von ihnen wurden darüber hinaus prämiert.

Joachim Calmbach, Mitglied des Vorstandes der Volksbank Hohenzollern-Balingen, war bei der Eröffnung der Ausstellung beeindruckt, was die jungen Schreinergesellen geschaffen haben: „Es gehört, Kreativität, handwerkliches Geschick und Liebe zum Detail dazu, um solch ein Ergebnis hinzubekommen.“ Die Volksbank und das Handwerk pflegen seit jeher eine enge Verbindung, sagte Calmbach. „Das Handwerk ist der Motor der Wirtschaft und wir helfen, diesen Motor zu schmieren.“ Deshalb stellen die Volks- und Raiffeisenbanken im Zollernalbkreis bereits seit mehr als 40 Jahren ihre Räumlichkeiten der Schreinerinnung Zollernalb für die Präsentation der Gesellenstücke zur Verfügung.

Obermeister der Innung Reinhard Konzelmann, Kreishandwerksmeister August Wannenmacher sowie der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Jürgen Greß bedankten sich bei der Volksbank und gratulierten gleichzeitig den neuen Gesellen. „Es gibt keinen schöneren Beruf als den des Schreiners“, ist sich Konzelmann sicher.

Den ersten Platz sicherte sich Marvin Schwarz. Mit einem schwebenden Sideboard überzeugte er die Jury. Er darf für sieben Monate kostenlos einen VW Up fahren. Im Anschluss bekommt Marcel Beck das Auto für vier Monate. Er belegte mit seiner Vitrine den zweiten Platz. Jeanette Schick holte sich mit einer edlen Bank mit Stauraum für die Garderobe den dritten Platz. Sie darf ein Wochenende lang mit einem Renault Twizy die Gegend unsicher machen.

Neben den drei Preisträgern hatten an diesem Abend vier weitere junge Schreiner die Gelegenheit, ihre Möbelstücke, die sie für ihre Gesellenprüfung gefertigt haben, dem Publikum vorzustellen. Dies waren Florian Buchhorn, Heiko Lebherz, Mario Pflumm und Philipp Richter.

Die Gesellenstücke sind noch eine Woche lang in der Filiale der Volksbank Hohenzollern-Balingen in der Friedrichstraße 72 in Balingen zu sehen.