Ferienspielkinder besuchen die Volksbank Hohenzollern-Balingen eG

Im Rahmen der Ferienspiele des deutschen Kinderschutzbundes Balingen, in Kooperation mit der Entspannungspädagogin Manuela Egeler, stand auch eine Besichtigung der Volksbank Hohenzollern-Balingen eG auf dem Programm. Dreizehn wissbegierige Kinder kamen zusammen mit ihren Betreuerinnen in die Geschäftsstelle nach Balingen. Dort wurden sie von den Mitarbeitern Monika Hipp und Uwe Junghanns-Konopka empfangen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es dann auch gleich in die mit großer Spannung erwartete „Schatzkammer“ des Hauses - den Tresorraum. Die kleinen Gäste konnten es kaum erwarten, zu erfahren, was sich wohl alles hinter „Schloss und Riegel“ verbergen mag. Herr Junghanns-Konopka beantwortete geduldig jede Frage. Er erklärte auf anschauliche Weise, was es mit den Schließfächern auf sich hat und dass eine Geldbombe „nicht wirklich explosiv“ ist. Besonders gefiel den Kindern, als er aus dem Nähkästchen plauderte und sie mit phantastischen Anekdoten aus seinem langjährigen Berufsleben verblüffte. Den Bankmitarbeitern bereitete es viel Freude, die Neugier der Kinder zu stillen. Sie staunten über die vielen klug gestellten Fragen und freuten sich über das große Interesse der kleinen Besucher. Zum Abschluss bedankte sich Bereichsleiter Peter Ramsperger für den netten Besuch. Zur Erinnerung durfte jedes Kind ein Wasserspielzeug sowie ein umfangreiches Bilder-Malset mitnehmen. Die daraus resultierenden Kunstwerke können anschließend bei der Bank eingereicht werden. Das beste davon wird mit einem tollen Preis prämiert.