Lage

Mit ihrer gut ausgebauten Infrastruktur, kann sich die Stadt Gammertingen am südlichen Rande der schwäbischen Alb zwischen den Regionen Bodensee-Oberschwaben und Neckar-Alb sehen lassen. Die Stadt Gammertingen mit ihren fünf Stadtteilen und insgesamt rund 6.500 Einwohnern ist ein wichtiger Knotenpunkt auf den Verkehrsachsen der B 313 und der B 32 zwischen den Oberzentren Reutlingen/Tübingen, den Mittelzentren Hechingen, Münsingen und Albstadt und dem Oberland in Richtung Sigmaringen. In Gammertingen sind Kindergärten und Schulen vorhanden. Einkaufsmöglichkeiten und Geschäfte des täglichen Bedarfs sowie Ärzte, Apotheke und Banken sind ebenfalls vor Ort gut zu erreichen. Auch im sozialen Bereich ist Gammertingen ein Dienstleistungsstandort für die umfangreichen Einrichtungen von Mariaberg e.V. und der Wendelstein-Klinik. Ein vielfältiges Vereins- und Kulturangebot macht das auf eine lange, auch wechselvolle Geschichte zurückblickende Hohenzollernstädtchen heute zu einem lebens- und liebenswerten Gemeinwesen.

Das Objekt liegt im Ortsteil Bronnen, dem malerischen Teil des Laucherttales. Der Kernort wird durch das mäandernde Bachbett der Lauchert umschlungen. Bronnen selbst ist ein durchaus gefragter Wohnort für über 500 Bürgerinnen und Bürger, die nicht nur im historischen Kernort, sondern auch in schönen Wohngebieten auf den Höhen des Schlossberges die unverwechselbare Landschaft der Schwäbischen Alb genießen können. Der Themenspielplatz Mensch und Wasser im Teilort Bronnen ist ein Highlight für jede Familie.