Lage

Dieses hochwertige Schmuckstück entsteht an der eher wenig befahrenen Ortsdurchfahrtsstraße von Zepfenhan (aufgrund der geografischen Lage des Ortes ergibt sich nur wenig überörtlicher Durchgangsverkehr).

Durch die umittelbare Nähe zu Rottweil sind Sie in Windeseile auf der A81 Richtung Singen oder Stuttgart. Auch die B27 ist gleich um die Ecke, die Sie z.B. nach Tübingen führt. Somit auch der ideale Wohnort für Berufstätige.

Die Ortschaft ist geprägt durch ein reges Vereinsleben, das durch Narrenzunft, Sportverein, Musikverein, Naturschutzverein und Bürgerverein gestaltet wird.
Ein kleiner Flughafen für Sportflugzeuge bietet die Möglichkeit z.B. beim Fallschirmspringen Nervenkitzel zu erleben. Gleichzeitig kann dort in der Flughafengaststätte eingekehrt werden. Der Kindergarten "Herzstückle" ereichen Sie in wenigen Gehminuten. Zur Grundschule geht es in den Nachbarort Neukirch, hier gibt es eine Busverbindung.

"Auf einer von Wald, Wiese und Ackerfluren umsäumten Lias-Hochebene liegt ein Dörflein, von friedlichen Gärten umschattet, still und einsam und weltentlegen, fern der großen staubigen Heeresstraße des Weltverkehrs. Ringsum erblickt das Auge die Berge der Alb, von fern den großen Sarg, den Lupfen und Karpfen und näher grüßt der Lemberg und der von Sage und Geschichte umrauschte Hohenberg. Schaut man gar noch an die Grenze der Horizonte, so blickt von weitem ein anderer Kaiserberg, der mit dem Hohenberg trotz der Ferne in entschwundener Vergangenheit viel Gemeinsames hat, der Hohenzollern mit seiner stolzen Kaiserburg.
Dieses freundliche Panorama breitet sich aus um das Dörflein, aus dessen Häuser-Reihen ein nach erfolgter Außenrenovation im Jahre 1984 noch jugendlicher Kirchturm herausragt." (Quelle: zepfenhan.de)