Corona-Virus - Hilfsmaßnahmen für Ihr Unternehmen

Finanzielle Engpässe überbrücken

Die Auswirkungen des Corona-Virus treffen mittlerweile auch die Unternehmen in unserer Region.

Wir stehen Ihnen zur Seite - auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Die aktuelle Situation bringt besondere Belastungen für Unternehmer und Gewerbetreibende mit sich. Diesen Herausforderungen müssen Sie sich jedoch nicht alleine stellen. Die Volksbank Hohenzollern-Balingen eG möchte Sie dabei bestmöglich unterstützen. Gemeinsam finden wir Lösungen, um finanzielle Engpässe zu überbrücken und die aktuelle Krise zu meistern.

Ihre Ansprechpartner

Jetzt Liquiditätshilfe beantragen!

Wenden Sie sich an unsere Firmenkundenbetreuer!


Soforthilfe der Bundesregierung

Angesichts der zunehmenden Ausbreitung des Corona-Virus und damit verbundenen ernsthaften Herausforderungen für die deutsche Wirtschaft hat die Bundesregierung das weitreichende Maßnahmenpaket „Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen“ beschlossen, um Arbeitsplätze zu erhalten und Unternehmen zu unterstützen.

Das Maßnahmenpaket und beruht auf folgenden vier Säulen:

  1. Flexibilisierung des Kurzarbeitergelds (u.a. bis Anfang April 2020 zielgerichtete Anpassung der Kurzarbeiterregelung, erleichterte Zulassungsvoraussetzungen für das Kurzarbeitergeld)
  2. Steuerliche Liquiditätshilfe für Unternehmen (u.a. Gewährung der Möglichkeit von Steuerstundungen)
  3. Milliarden-Schutzschild für Betriebe und Unternehmen, insbesondere zur Ausweitung der bestehenden Programme für Liquiditätshilfen
  4. Stärkung des Europäischen Zusammenhalts (u.a. begrüßt Bundesregierung die Ankündigung der europäischen Bankenaufsicht, bestehende Spielräume zu nutzen, damit Banken weiter verlässlich Liquidität an die Wirtschaft geben können)

Milliarden-Hilfsprogramm und Schutzschild

 

Das Bundesfinanzministerium bringt ein milliardenschweres Hilfsprogramm und steuerpolitische Maßnahmen auf den Weg.

mehr

Soforthilfe Corona

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm aufgelegt: Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt.

mehr

KfW: Corona-Hilfe für Unternehmen

 

Der KfW kommt die Aufgabe zu, die kurzfristige Versorgung der Unternehmen mit Liquidität zu erleichtern - eine Übersicht der Kreditprogramme finden Sie bei der KfW.

mehr

KfW-Schnellkredit 2020


JETZT NEU


Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können Unternehmen ab sofort den neuen KfW-Schnellkredit 2020 beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten.

mehr

L-Bank Corona-Hilfe für Unternehmen

 

Der L-Bank kommt die Aufgabe zu, die kurzfristige Versorgung der Unternehmen mit Liquidität zu erleichtern - eine Übersicht der Kreditprogramme finden Sie bei der L-Bank.

mehr

Weitere Maßnahmen des Bundes

Folgende Maßnahmen der Bundesregierung können Sie zusätzlich in Anspruch nehmen:

Steuerstundung

Sprechen Sie mit Ihrem Finanzamt oder Steuerberater, um sich über die Möglichkeiten einer Steuerstundung zu informieren.

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Von der Corona-Krise betroffene Unternehmen können ihre Beiträge zur Sozialversicherung stunden lassen.

Flexibilisierung Kurzarbeit

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket geschnürt, um Unternehmen in der Corona-Krise finanziell zu unterstützen. Dazu gehört auch die Flexibilisierung der Kurzarbeit. Die Zugangsvoraussetzungen für das Kurzarbeitergeld sollen so bis zum 31. Dezember 2020 erleichtert werden, um Arbeitnehmer vor einer drohenden Kündigung zu bewahren. Welche Neuregelungen nun gelten und wie Sie Kurzarbeitergeld für Ihre Mitarbeiter beantragen, erfahren Sie hier.

Wir beraten Sie zum Thema Förderkredite

Mit Matthias Schraitle haben wir einen prämierten Fördermittelberater in unseren Reihen. Bei uns sind Sie also richtig zum Thema Förderkredite - melden Sie sich bei Ihrem Berater!


Flexible Liquidität - wir unterstützen Sie!

Reibungsloser Ablauf beim Kreditantrag

Unser Ziel ist es, Ihre Kreditanträge so schnell wie möglich zu bearbeiten. Dafür arbeitet unser Team mit Hochdruck an der Umsetzung des Genehmigungsprozesses sowie an der Antragsstellung zur KfW.
 
Bitte beachten Sie zudem, dass die Anträge noch schneller bearbeitet werden können, wenn wir sämtliche Unterlagen parat haben.

Erforderliche Unterlagen bei Antragstellung

  • Die letzten zwei Jahresabschlüsse inklusive Verbindlichkeitenspiegel oder Einnahmenüberschussrechnungen, jeweils inklusive Vorjahreszahlen.
  • Sofern der letzte vorliegende Jahresabschluss / die Einnahmenüberschussrechnung älter als 3 Monate ist: Aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung.
  • Liquiditätsplanung – Ermittlung des akuten Liquiditätsbedarfs.

Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis 30.09.2020

„Bis zum 30.09.2020 setzen wir die Insolvenzantragspflicht für betroffene Unternehmen aus. Mit diesem Schritt tragen wir dazu bei, die Folgen des Ausbruchs des Coronavirus für die Realwirtschaft abzufedern.“

- Christine Lambrecht zur Insolvenzantragspflicht für durch die Corona-Epidemie geschädigte Unternehmen.